Wyrsch HELENE Klara

weiblich 1910 - 2009  (98 Jahre)


Angaben zur Person    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name Wyrsch HELENE Klara 
    Geboren 16 Nov 1910  Gut Sehlen, Tuchel, WPR Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [1
    Geschlecht weiblich 
    Gestorben 11 Mai 2009  Buochs, Nidwalden, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [1
    Personen-Kennung I14997  Koschneiderei_Musolf_20180303
    Zuletzt bearbeitet am 4 Mrz 2018 

    Vater Wyrsch Franz DAGOBERT,   geb. 9 Mai 1880, Milow, Uckermark, Brandenburg, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 14 Jan 1943, Granau, Kreis Konitz, WPR Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 62 Jahre) 
    Beziehung Leiblich 
    Mutter Rhode ANNA Eva,   geb. 8 Mai 1880, Granau, Kreis Konitz, WPR Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 27 Feb 1946, Buochs, Nidwalden, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 65 Jahre) 
    Beziehung Leiblich 
    Verheiratet 8 Feb 1904  Lichnau, Kreis Konitz, WPR Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [2
    Familien-Kennung F1068  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Dobler Franz,   geb. 23 Mrz 1899,   gest. 4 Dez 1985, Aedermannsdorf, Solothurn, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 86 Jahre) 
    Verheiratet 7 Feb 1958  [1
    Zuletzt bearbeitet am 4 Mrz 2018 
    Familien-Kennung F1746  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 16 Nov 1910 - Gut Sehlen, Tuchel, WPR Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - 11 Mai 2009 - Buochs, Nidwalden, Schweiz Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 

  • Notizen 
    • Lebenslauf von Tante Lenchen:
      Rudolf, Hans, Dagobert und Lenchen wurden in Sehlen geboren.
      Ihre Schwester Stephanie wurde 1912 in Granau geboren in der Molkerei, wie Clemens.
      Stephanie starb 1916 an Diftherie,
      Lenchen war auch daran erkrankt und behielt dadurch ihre Kurzsichtigkeit.
      Hugo geht davon aus, dass sie in Granau die Schule besuchte, auf der war auch ihre Mutter, ihre Geschwister und von
      August 1944 bis Januar 1945 auch Hugo.
      Lenchen führte in Konitz das Verkaufsgeschäft der Granauer Molkerei zusammen mit ihrer besten Freundin Behnke, die
      wohnte nach dem Krieg in Gersthofen bei Augsburg und Lenchen hat sie dort gern besucht.
      Die Molkerei Granau schloss 1943 nach dem Tod ihres Vaters.
      Lenchen hatte ihr Geschäft bis zum Einmarsch der Russen Ende Januar 1945 oder Anfang Februar.
      Dann war sie in Granau zusammen mit Wyrsch, Rhode und auch Onkel Gustel Panske.
      Margot eröffnete den Schweizern die Möglichkeit der Rückkehr in die Schweiz so im September 1945.
      Die Molkerei wurde verkauft an einen Polen.
      Auf abenteuerlichen Wegen machten sich Wyrsch auf nach Berlin. Hier half die Schweizer Botschaft weiter und stellte in
      Wolfsburg einen Sammeltransport zur Schweiz auf. Der Transport war auf Lkws.
      Dann muss noch eine Internierung gegeben haben, ehe man nach Buochs durfte.
      In Buochs war Lenchen in der Spinnerei Gütermanns. Sie wohnte in der Straße vom Hotel Krone zur Kirche hoch.
      Auf dem Bahnhof Luzern lernte Lenchen Franz Dobler kennen.
      Dann kam die Heirat und ihr Umzug nach Aedermannsdorf.
      In schon beträchtlichem Alter wagte sie mit Franz einen Neubau.
      Am 04.12.1985 verstarb Franz.
      Dann lebte sie als Witwe in Aedermannsdorf, wo sie ein Bestandteil der Dorfgemeinschaft war..
      Dann hat Brigitte sie nach Buochs geholt, nachdem Hugo von Winfrieds Plänen berichtet hatte, in ihrem Haus in
      Aedermannsdorf eine Altenbetreuung zu errichten.

  • Quellen 
    1. [S274] Ahnenforscher\Wyrsch, Robert\Nachfahren von Andreas Rhode#Wyrsch, Robert#2012_03_10.pdf.

    2. [S2] Lichnau, Kreis Konitz, WPR / Kirche St. Hedwig / Eheschliessungen, (Location: Lichnau, Kreis Konitz, WPR;), 1904/0001.